Web

 

Novell bringt im Herbst erweitertes Desktop-Linux

09.08.2004

Novell will im Herbst mit "Novell Linux Desktop" ein neues Komplettpaket für PCs auf den Markt bringen. Das Angebot soll die Suse Linux-Distribution, die Open-Source-Office-Suite "Open Office", die Gnome-Oberfläche sowie den E-Mail- und Kalender-Client "Evolution" enthalten, dessen Benutzeroberfläche an Microsofts "Outlook" erinnert. Laut Novell wird die Desktop-Umgebung mit Schnittstellen zum hauseigenen Messaging- und Kalendersystem "Groupwise" ausgestattet sein, etwa für die Anbindung von Evolution sowie für "Gaim", das Instant-Messaging-Programm des Gnome-Desktops. Ferner sollen Komponenten wie die Büro-Software "Open Office" und "Mono", ein zu Microsofts .NET kompatibles Open-Source-Framework, mit Novell Linux Desktop ausgeliefert werden. Das Softwarehaus hatte sowohl Suse Linux als auch den

Evolution-Hersteller Ximian gekauft und unterstützt das Mono-Projekt.

Das Linux-Paket richtet sich an Anwender, die eine Alternative für Windows auf dem Desktop in Erwägung ziehen. Die zu Novell gehörende Firma Suse hat zwar selbst ein Desktop-Paket im Programm, die für Herbst geplante Software-Offerte soll jedoch die Produkte von Suse und Ximian besser integrieren. Nicht nur Novell will Windows-Nutzer zum Umstieg ermuntern: Auch Sun bietet mit "Java Desktop System" ein entsprechendes Paket an. (fn)