Web

 

Neue Software für iPod und Airport

20.06.2003

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Apple hat über Nacht neue Firmwares für die neue Generation seines portablen Audio-Players "iPod" und seine "Aiport"-WLAN-Hardware veröffentlicht. Die iPod Software 2.0.1 (~ 30 MB) behebt einige "Kinderkrankheiten" wie das hörbare Knacken zwischen abgespielten Titeln oder unerwartet vertauschte Stereo-Kanäle. Windows-Nutzer können nun auch über USB 2.0 synchronisieren - dazu muss ein spezielles Kabel gekauft werden - und Hörtexte von Audible.com wiedergeben.

Offenbar leider unverändert bleibt die in einschlägigen Foren eifrig disktutierte Kappung der Ausgangsleistung für europäische Geräte. Aufgrund eines ausschließlich in Frankreich geltenden Gesetzes, das die Lautstärke tragbaren Audio-Equipments auf 100 Dezibel beschränkt (im Rest der EU sind 104 dB angesagt), sind hiesige iPods per Firmware geschätzt 30 Prozent leiser als ihre US-Pendants, was vielen Besitzern vor allem in lauteren Umgebungen nicht ausreicht.

Die Aiport Software 3.1 bringt neuere Geräte ("Airport Extreme") auf den endgültigen Stand der 802.11g-Spezifikation und optimiert Leistung und Störanfälligkeit. Flankierend gibt es eine neue Airport Extreme Firmware 5.1 sowie ein Administrations-Tool für Windows 2000/XP. (tc)