Neue Konditionen für E-Plus-Datentarife

31.08.2007
E-Plus ändert seine Konditionen für mobiles Surfen und den E-Mail-Verkehr. Der Preis für die Internet-Flatrate sinkt dauerhaft, ebenso die monatlichen Grundkosten für die Blackberry-Tarif. Außerdem kommt ein neues Datenpaket hinzu und die WAP-Flatrate wird umbenannt.

Ab dem 01. September bietet E-Plus seine Internet-Flatrate dauerhaft zu einem deutlich günstigeren Preis an. Statt wie bislang 49,95 Euro kostet sie dann ? wie bei Base - nur noch 25 Euro. Die Konditionen bleiben weiterhin bestehen. Im Unterschied zu anderen Anbietern bietet E-Plus hier eine echte Flatrate ohne Volumen- oder Webseitenbegrenzung. Das Angebot kann als Option zum bestehenden E-Plus-Vertrag oder als eigenständiger Tarif gebucht werden. Die Vertragslaufzeit beträgt bei der Option drei Monate, ansonsten gilt eine 24-monatige Vertragslaufzeit. Bei Buchung der Flatrate als Extra-Vertrag wird zusätzlich eine Anschlussgebühr von 25 Euro fällig, die Aktivierung der Option ist dagegen kostenlos.

Ebenso sinkt die Grundgebühr für den Blackberry-Service. Dieser kostet ab September 11,95 Euro im Monat, allerdings ohne Datenpaket. Wird keine Datenoption hinzugebucht, kostet jedes übertragene MB 50 Cent. Der PushMail-Dienst kann als eigenständiger Vertrag (24 Monate Laufzeit) oder als Option (drei Monate Laufzeit) gebucht werden.

Neu hinzugekommen ist der Tarif Internet 250, der vermutlich das Volumenpaket Online Flat 150 ersetzen wird. Für 10 Euro monatlich bekommt der Kunde 250 MB Inklusivvolumen. Wer das Volumen ausreizt, zahlt anschließend für jedes weitere MB 50 Cent. Ab 400 MBe stellt E-Plus die Berechnung ein, auf den Kunden kommen im Höchstfall monatliche Kosten in Höhe von 85 Euro zu. Der Tarif kann als eigenständiger Vertrag sowie als Option zu einem bestehenden Laufzeitvertrag zu den üblichen Konditionen gebucht werden.

Inhalt dieses Artikels