Web

 

Microsoft zeigt Windows ME als Beta 3

10.04.2000

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Am vergangenen Wochenende stellte Microsoft die dritte Betaversion seines neuen Consumer-Betriebssystems "Windows ME" (Millennium Edition) vor. Diese letzte Version der "Windows 98"-Reihe bündelt in guter alter Microsoft-Tradition wieder einmal mehrere Technologien, darunter den "Internet Explorer 5.5", den "Windows Media Player" sowie Links zu MSN-Websites.

Auf der Multimedia-Seite wurde das Betriebssystem neben dem neuen digitalen Audio- und Video-Player mit einer besseren Schnittstelle für Digitalkameras und dem Video-Bearbeitungsprogramm "Movie Maker" ausgestattet. Die Benutzeroberflächen wurden ebenfalls stark verändert, was eingefleischte Windows-Veteranen irritieren dürfte. Wer sich noch nicht auf ein neues Betriebssystem umstellen will, kann sich viele Neuerungen - wie den Internet Explorer 5.5 - künftig auch von der Microsoft-Homepage gratis herunterladen.

Weitere Neuheiten der Software beinhalten Sicherheits-Features wie "System Restore", das gelöschte kritische Systemdateien wiederherstellt, und "Auto Update", das die neuesten Software-Upgrades automatisch von der Microsoft-Website herunterlädt. Der "Home Networking Wizard" erleichtert die Vernetzung von Peripherie-Geräten und Druckern und "Windows Image Acquisition" das Herunterladen und Speichern von digitalen Bildern.

Windows ME Beta 3 soll bereits in dieser Woche auf der Website von Microsoft zur Verfügung gestellt werden. Die finale Variante wird in der zweiten Hälfte 2000 auf den Markt kommen. Die deutsche Version ist noch in diesem Monat allerdings nur für Entwickler zu haben.