Web

 

Microsoft zeigt Suchfunktionen in Longhorn

18.04.2005

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Eine frühe Version der angekündigten Suchfunktionen im Windows-XP-Nachfolger Longhorn präsentierte Microsoft-Manager Jim Allchin vergangene Woche. Die in das geplante Betriebssystem eingebetteten Such- und Datei-Navigationstechniken überträfen die Fähigkeiten herkömmlicher Desktop-Search-Tools, rührte er die Werbetrommel. So könnten Anwender Dateien etwa mit Schlüsselbegriffen kennzeichnen und "virtuelle Verzeichnisse" erstellen. Ähnlich wie mit herkömmlichen Deskop-Tools ließen sich gesuchte Dateien in einem Vorschaufenster anzeigen. Damit soll es auch möglich sein, Inhalte auszuschneiden oder einzufügen, ohne die betreffende Datei zu öffnen. Das System erlaube es zudem, über eine Snapshot-Funktion die jeweils erste Seite eines Dokuments anzuzeigen. Longhorn soll voraussichtlich Ende 2006 auf den Markt kommen. Auf der Windows Hardware Engineering Conference (WinHEC) in Seattle will Microsoft Ende April eine Vorversion zeigen. (wh)