Web

 

Microsoft investiert in Akamai

27.09.1999

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Microsoft hat amerikanischen Zeitungsberichten zufolge 15 Millionen Dollar in die einjährige Startup-Company Akamai Technologies Inc. investiert. Das Unternehmen, das Hochverfügbarkeitslösungen für Websites auf Linux-Basis anbietet, ist derzeit mit zirka 1,4 Milliarden Dollar kapitalisiert. Künftig soll seine Server-Software auch auf Windows NT laufen. Andere IT-Schwergewichte setzen ebenfalls große Hoffnungen auf die innovative Company, die 1998 von einem Professor des renommierten Massachussetts Institute of Techology (MIT) und einem seiner Studenten gegründet worden war: Erst vor kurzem beteiligten sich Cisco mit 49 Millionen und Apple mit 12 Millionen Dollar an Akamai (CW Infonet berichtete). Weitere Investoren sind Yahoo, CNN und der amerikanische Fernsehsender Discovery Channel.