Web

 

Merkel kann (noch) nicht mit dem Media Player

09.06.2006
Der erste Video-Podcast der Bundeskanzlerin via Internet ist nicht ohne Probleme über die Bühne gegangen.

Entgegen der Ankündigung ließ sich die Datei auf der Homepage von Angela Merkel (CDU) zunächst nicht mit dem Windows Media Player von Microsoft öffnen, der auf vielen Rechnern installiert ist. Mit anderen Programmen, wie etwa Apples iTunes/Quicktime, sei Merkel mit ihrer Grußbotschaft zum Start der Fußball-WM aber um 16.00 Uhr in Wort und Bild zu sehen und hören gewesen, versicherte das Bundespresseamt in Berlin. Das kann ja schließlich auch nichts dafür, dass Microsoft im Media Player (der laut EU ja eh nicht mit Windows gebundelt sein sollte, aber wen interessiert schon Windows XP N) kein MPEG-4 unterstützt.

Es werde aber daran gearbeitet, dass die Videos künftig auch mit dem Windows Media Player abgespielt werden könnten, hieß es weiter. (tc)