Windows 10

Mehr RAM für Java zuweisen

08.06.2021
Von 
Thomas Rieske arbeitet seit Oktober 2002 als freiberuflicher IT-Fachjournalist und Autor. Zu den Themenschwerpunkten des Diplom-Übersetzers zählen unter anderem Computersicherheit, Office-Anwendungen und Telekommunikation.
Java-basierte Programme, etwa Animations-Tools, benötigen oft viel RAM. Damit sie flüssig laufen, kann es helfen, Java mehr Arbeitsspeicher zuzuweisen.

Java Control Panel öffnen

Die Einstellungen für den Arbeitsspeicher, der Java zur Verfügung steht, finden Sie im Java Control Panel. Um dieses kleine Hilfsprogramm zu starten, rufen Sie zunächst die klassische Systemsteuerung auf, etwa über die Suchfunktion in der Task-Leiste von Windows.

Sie landen anschließend auf der Seite Einstellungen des Computers anpassen. Von dort wechseln Sie zur Kategorie Programme und klicken auf das Java-Icon. Danach öffnet Windows das Java Control Panel in einem separaten Fenster.

Runtime-Parameter anpassen

Wechseln Sie in diesem Dialog zum Tab Java und klicken dann auf die Schaltfläche Ansicht. In einer weiteren Dialogbox lässt sich der RAM für die Java Virtual Machine (JVM) festlegen. Doppelklicken Sie dazu in das Feld unterhalb der Spalte Runtime-Parameter, das standardmäßig keine Werte enthält.

Nun tragen Sie die Größe des Arbeitsspeichers hinter dem Flag -Xmx ohne Leerzeichen ein. Wenn Sie zum Beispiel -Xmx2048m oder -Xmx2g angeben, stehen Java maximal 2 GByte zur Verfügung. Gegebenenfalls müssen Sie mit verschiedenen Werten experimentieren, bis Sie die optimale Größe für Ihre Anwendung gefunden haben.

Wenn das erledigt ist, verlassen Sie diesen Dialog per OK-Button und klicken im noch offenen Java Control Panel auf Anwenden und erneut auf OK. Damit ist die festgelegte Menge an RAM nun für Java reserviert.

Produkte: Der Trick funktioniert mit Java unter Windows 10, Version 21H1. In anderen Versionen kann die Vorgehensweise abweichen. (ad)