Kaufberatung

Macs für Einsteiger

26.11.2010
Von Matthias Zehden
Wir haben für Sie die günstigsten Macs verglichen und zeigen, wo Sie die beste Leistung fürs Geld bekommen.

Wer seinen Rechner beruflich nutzt, hat meist klare Vorgaben, was der Mac leisten muss. Im privaten Bereich funktioniert die Auswahl anders. Hier wird der Mac für alles Mögliche benutzt, wobei in der Regel keine Höchstleistungen gefordert werden. Dafür hat jedoch der Geldbeutel ein gewichtiges Wörtchen mitzureden. In der folgenden Kaufberatung konzentrieren wir uns auf die günstigsten Macs. Wir vergleichen ihre Stärken und Schwächen, testen die Leistung und geben Tipps, wie Sie das passende Modell finden.

Was darf es kosten?

Als Erstes legen wir unser Budget fest, denn was nutzt der schönste Rechner, wenn man ihn nicht bezahlen kann. Der Einstiegspreis für einen aktuellen Mac liegt bei etwa 1000 Euro. Deutlich unter diesen Wert kommt man nicht, zumindest nicht, wenn es ein neues Gerät sein soll. Um etwas Spielraum zu haben, beschränken wir uns nicht auf die günstigsten Modelle, sondern ziehen die obere Preisgrenze bei 1500 Euro. Damit stehen insgesamt noch sechs Modelle aus Apples Angebot zur Auswahl, drei stationäre Macs und immerhin auch drei mobile Modelle.

Inhalt dieses Artikels