Web

 

Lycos Europe mit Umsatzwachstum und geringerem Verlust

27.04.2004

Lycos Europe gelang es im ersten Quartal 2004, seinen Verlust gegenüber dem Vorjahreszeitraum von 14,7 Millionen auf 11,9 Millionen Euro zu reduzieren. Der im niederländischen Haarlem ansässige Web-Portalbetreiber profitierte dabei von den um 14 Prozent auf 23,8 Millionen Euro gestiegenen Einnahmen. Gleichzeitig blieben die Betriebskosten des Unternehmens mit 14,4 Millionen Euro unverändert.

Lycos Europe führte das Umsatzwachstum vor allem auf die Erfolge im Bereich Bezahldienste & Shopping zurück. Die Sparte erhöhte ihre Einnahmen verglichen mit dem Vorjahresquartal um 44 Prozent auf 6,8 Millionen Euro. Im Bereich Online-Werbung, das nach wie vor den Großteil des Umsatzes stellt, erzielten die Niederländer dagegen nur einen Zuwachs um drei Prozent auf 10,2 Millionen Euro. Die Zugangsverbindungserlöse kletterten um zehn Prozent auf 6,3 Millionen Euro. Hervorgerufen wurde der Anstieg im Wesentlichen von der starken DSL-Nachfrage in Schweden.

Lycos Europe hat es sich zum Ziel gesetzt, seine Abhängigkeit vom Werbemarkt zu reduzieren und stärker auf kostenpflichtige Dienste zu setzen. Zu diesem Zweck hatte die Company bereits Anfang 2004 den deutschen Domain-Registrar united-domains sowie die französische Shopping-Plattform BuyCentral übernommen (Computerwoche.de berichtete). Die liquiden Mittel am 31. März bezifferte Lycos Europe auf 155,8 Millionen Euro, verglichen mit 175,2 Millionen zu Anfang des Quartals. (mb)