Untersuchung

iPhones stürzen öfter ab als Android-Smartphones

23.11.2016
Das Apple iPhone gilt als unkompliziertes Smartphone, das sicher und zuverlässig läuft. Doch dieser Ruf bröckelt immer mehr, wie nun eine Untersuchung belegt. Demnach stürzen iPhone und iPad mittlerweile häufiger ab als Android-Geräte.

Trotz unschönen Ausrutschern wie dem Antennagate am iPhone 4 gelten Apple-Smartphones und -Tablets als ungemein zuverlässig. Dieser Ruf bekommt mitterweile jedoch empfindliche Kratzer, zuletzt durch das Akku-Problem des iPhone 6S. Eine umfangreiche Untersuchung von Blancco kommt nun zu dem Ergebnis, dass vor allem neuere iPhones und iPads längst nicht mehr so stabil laufen wie ihre Vorgänger, sondern deutlich öfter abstürzen als Android-Geräte.

Neuere iPhone- und iPad-Modelle weisen laut Blancco eine höhere Fehlerraten auf als ältere.
Neuere iPhone- und iPad-Modelle weisen laut Blancco eine höhere Fehlerraten auf als ältere.
Foto: Apple

Die statistisch erfasste Fehlerrate der Apple-Geräte, die komplette Abstürze, aber auch WLAN-Ausfälle, nicht funktionierende Apps oder drastische Performance-Einbrüche beinhaltet, ist im Laufe des Jahres deutlich angestiegen. Waren es im ersten Quartal 2016 noch 25 Prozent, stieg die Quote über 58 auf satte 62 Prozent, also das Zweieinhalbfache des Werts vom Jahresanfang. Damit liegt Apple mit iOS im zweiten Quartal hintereinander über Android. Doch auch das Google-System ist nicht frei von Fehlern, die Quote gleicht eher einer Achterbahn. Im ersten Quartal wurden 44 Prozent gemessen, im dritten 35 Prozent, nun ging es wieder hinauf auf 47 Prozent.

Ihre Meinung ist gefragt!

Angesichts der großen Zahl an Android-Geräten und der Tatsache, dass diese sich in Sachen Ausstattung und Qualität enorm unterscheiden, ist es durchaus überraschend, dass das iPhone es mit seinem geschlossenen Ansatz und der guten Software-Hardware-Verzahnung nicht mehr schafft, hier vorn zu liegen.

Die wichtigsten Ergebnisse der Studie

  • Neuere iPhone- und iPad-Modelle weisen höhere Fehlerraten auf als ältere, bis zu 13 Prozent;

  • Apps stürzen auf 65 Prozent der Apple-Geräte ab, bei Android nur auf 25 Prozent;

  • Pokémon Go ist mit 5 Prozent Abstürze die instabilste iPhone-App, der Play Store mit 10 Prozent bei Android;

  • Das LeEco Le 2 ist mit 13 Prozent Ausfallrate das unzuverlässigste Android-Smartphone, gefolgt von Xiaomi Redmi 3S (9 Prozent), Xiaomi Redmi Note 3 (9 Prozent), Samsung Galaxy S7 Edge (5 Prozent) und Lenovo Vibe K5 Note (4 Prozent);

  • Android-Nutzer klagen weltweit über wiederholte Schwierigkeiten mit der Aufladung der Akkus (7 Prozent) und den Displays (6 Prozent) ihrer Geräte;

powered by AreaMobile