Wasserfest

iPhone 11 nach sechs Monaten aus See geborgen – und funktioniert

11.03.2021
Von Kris Wallburg
Taucher haben ein verschollenes iPhone vom Grund eines Sees geborgen – und nach sechs Monaten der Besitzerin zurückgebracht. Grund zur Freude – denn das iPhone funktionierte noch.

Ein Taucher-Duo hat auf dem Grund eines Sees in British Columbia (Kanada) ein funktionstüchtiges iPhone gefunden und es erfolgreich zum Besitzer zurückgebracht. Fatemeh Ghodsi verlor ihr Smartphone bei einer Bootstour über den See und rechnete sicher nicht damit, es nochmal wiederzusehen.

Taucher konnten ein iPhone 11 zu ihrer Besitzerin zurückbringen - nach sechs Monaten im Wasser
Taucher konnten ein iPhone 11 zu ihrer Besitzerin zurückbringen - nach sechs Monaten im Wasser
Foto: Youtube/Aquatic Monkey

Auf ihrem Youtube-Kanal "Aquatic Monkey" veröffentlichen die Taucher Clayton Helkenberg und seine Frau Heather immer wieder Videos von ihren Tauchgängen, auf denen sie schon alle möglichen Gegenstände gefunden haben. Neben Wertgegenständen und sehr viel Müll finden die Taucher auch immer wieder Smartphones im Wasser. Nach Monaten und Jahren im Wasser sind die aber meist nicht mehr funktionsfähig. Doch auf einem ihrer letzten Trips fand das Ehepaar ein iPhone 11, das auch nach sechs Monaten im Wasser fast einwandfrei funktionierte. Mikrofon und Lautsprecher hatten zwar Schaden davon getragen, ansonsten ist das iPhone aber augenscheinlich in gutem Zustand. Die Helkenbergs kontaktierten die Besitzerin Fatemeh Ghodsi und konnten ihr bald darauf das iPhone übergeben.

iPhones halten Monate im Wasser aus

Es ist nicht das erste Mal, dass ein verlorenes iPhone vom Grund eines Sees den Weg zurück zu seinen Besitzern findet. Die Wasserfestigkeit von iPhones ist zwar eigentlich nur auf eine Dauer von maximal 30 Minuten bei einer Tiefe von bis zu sechs Metern ausgelegt, das liegt aber vor allem daran, dass bestimmte Komponenten wie die Lautsprecher und Mikrofone am schnellsten durch Wasser beschädigt werden. Von diesen empfindlichen Bestandteilen abgesehen sind iPhones offenbar durchaus in der Lage, auch deutliche längere Zeit im Wasser unbeschadet zu überstehen. (Macwelt)