Ab iPhone 6

iOS 10 macht iPhone für WLAN Call der Telekom bereit

14.09.2016
Das iPhone ist nach dem Galaxy S6 (Edge) das nächste Smartphone, das den Telekom-Dienst WLAN Call unterstützt. Das Telefonieren im WLAN statt über das Mobilfunknetz lässt sich nach dem Update auf iOS 10 aktivieren. Wir zeigen, wie es funktioniert und welche iPhone-Modelle kompatibel sind.
Mit WLAN Call kann man auch an Orten ohne Mobilfunk-Empfang telefonieren - sofern man im WLAN eingebucht ist.
Mit WLAN Call kann man auch an Orten ohne Mobilfunk-Empfang telefonieren - sofern man im WLAN eingebucht ist.
Foto: Telekom

Mit dem Update auf iOS 10 schaltet die Telekom das iPhone auch für den neuen Dienst WLAN Call frei. Neben dem iPhone 6 (Plus) und iPhone 6S (Plus) sowie dem handlicheren iPhone SE wird auch das am Freitag in den Verkauf startende iPhone 7 (Plus) für den neuen Dienst einsetzen. Bei eingelegter SIM-Karte des Bonner Mobilfunkbetreibers lässt sich nach dem Aufspielen der neuen Firmware in den Einstellungen der Telefon-App die Option WLAN-Anrufe aktivieren. Weitere Voraussetzung zum allgemein als Wifi-Calling bezeichneten Service ist ein Laufzeitvertrag der Telekom mit der kostenfrei hinzugebuchten Tarifoption VoLTE und WLAN Call.

WLAN Call ermöglicht das Telefonieren sowie Versenden von SMS oder MMS an alle herkömmlichen Mobilfunk- und Festnetzanschlüsse im WLAN statt über das GSM-, UMTS- oder LTE-Netz, wenn das stationäre Drahtlosnetzwerk eine ausreichende Bandbreite (mindestens 100 KBit/s) bietet. Auch ein nahtloser Wechsel von WLAN Call zu einem VoLTE-Telefonat und andersherum ist möglich, wenn man beispielsweise einen WLAN-Hotspot verlässt oder betritt und ausreichende Netzversorgung vorhanden ist.

Bei den WLAN-Telefonaten und -SMS fallen die gleichen Nutzungsentgelte wie bei der Handynutzung über das Mobilfunknetz an. Wer WLAN Call an einem Hotspot im Ausland nutzt, zahlt die in seinem Telekom-Vertrag für Anrufe und SMS-Versand innerhalb Deutschlands vorgesehenen Beträge pro Minute bzw. pro Kurzmitteilung. Bei einer Flatrate für Handy-Telefonate fallen also für WLAN-Anrufe keine zusätzlichen Kosten an.

Praxis, Ratgeber und Tipps

Praxis, Ratgeber und Tipps

Während die neue Option helfen kann, bei der Smartphone-Nutzung im Ausland Kosten zu sparen, kann sie innerhalb Deutschlands für bessere Verbindungsqualität sorgen - etwa in Tiefgaragen oder in Kellerräumen, wo baulich bedingt der Mobilfunkempfang oft ungenügend ist. Notrufe über 110 oder 112 sind allerdings darüber noch nicht möglich.

Neben dem iPhone sind bislang nur von der Telekom verkaufte Galaxy S6 (Edge) mit Netzbetreiber-Branding für WLAN Call tauglich. O2 bietet bislang Wifi-Calling per App an, Vodafone startete mit dem Dienst im vergangenen Mai.

powered by AreaMobile