Windows 10

Integrierten Taschenrechner in Windows ausreizen

22.03.2019
Von 
Thomas Rieske arbeitet seit Oktober 2002 als freiberuflicher IT-Fachjournalist und Autor. Zu den Themenschwerpunkten des Diplom-Übersetzers zählen unter anderem Computersicherheit, Office-Anwendungen und Telekommunikation.
Gehören Sie auch zu den Usern, die den in Windows enthaltenen Rechner höchstens für einfache Aufgaben verwenden? Bevor Sie etwa für Umrechnungen das Internet konsultieren oder eine Third-Party-Anwendung installieren, lohnt sich ein genauerer Blick auf die Optionen des Windows-Bordmittels.

Windows-10-Taschenrechner aufrufen

Der in Windows 10 integrierte Taschenrechner hat im Vergleich zu seinen Vorgängern unter Windows 7 und Windows 8 deutlich hinzugelernt. Im aktuellen Microsoft-Betriebssystem ist er als App umgesetzt und lässt sich über das Startmenü oder die Suche aufrufen. Zum schnelleren Zugriff können Sie ihn über das Kontextmenü auch einfach an den Startbereich anheften.

Nach seinem Aufruf präsentiert sich der Windows-Rechner in der Standardansicht recht unspektakulär. Neben den vier Grundrechenarten stehen nur noch Prozent, Wurzel und Quadrat zur Verfügung.

Zusatzfunktionen des Windows-10-Taschenrechners aktivieren

Das ändert sich, wenn Sie auf das Hamburger-Menü oben links klicken. Jetzt zeigen sich viele erweiterte Funktionen. Außer wissenschaftlichen Features (etwa Logarithmus oder Fakultät) lassen sich unter dem Punkt Programmierer Werte zwischen dem Dezimal-, Hexadezimal-, Oktal- und Binärsystem konvertieren.

Datumsberechnungen mit dem Windows-10-Taschenrechner durchführen

Für Datumsberechnungen müssen Sie nicht gleich zu einer Tabellenkalkulation wie Excel greifen. Der Windows-Taschenrechner ermöglicht es, die Differenz zwischen Datumsangaben zu bilden. Zudem ist er in der Lage, Tage zu einem Datum zu addieren beziehungsweise davon zu subtrahieren.

Taschenrechner-Konverter nutzen

Der Clou findet sich aber in der Kategorie Konverter. Hier gibt es Umrechnungsmöglichkeiten vielfältiger Art, zum Beispiel für Temperaturen, Längen oder Gewichte und Massen. Sogar Währungen rechnet das bordeigene Utility um und lädt dazu die aktuellen Kurse aus dem Internet nach. Ob US-Dollar, Euro, Boliviano oder Afghani - die Funktion führt außer bekannten auch eher exotische Währungen auf. Länder, die den Euro eingeführt haben, tauchen nicht mehr unter ihrem eigenen Namen auf, sondern sind unter Europa subsummiert. Britische Pfund erscheinen unter dem Eintrag Vereinigtes Königreich.

Besonderheiten des Windows-10-Taschenrechners

Eine Besonderheit schleppt der Windows-Taschenrechner allerdings in der Standardansicht immer noch mit sich herum. Tippen Sie beispielsweise den Term 4 + 7 * 3 ein, präsentiert das Tool als Ergebnis 33. Das ist nach der mathematischen Regel Punkt- vor Strichrechnung falsch, das korrekte Resultat lautet demnach 25. Erst mit der wissenschaftlichen Ansicht erhalten Sie das richtige Ergebnis. (hal)