Web

 

Initiative veröffentlicht IT-Sicherheitspaket Mittelstand

27.09.2005
Mcert, Microsoft und SAP, drei Partner der Initiative "Deutschland sicher im Netz" haben in München das "IT-Sicherheitspaket Mittelstand" vorgestellt.

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Mcert, Microsoft und SAP, drei Partner der Initiative "Deutschland sicher im Netz" haben in München das "IT-Sicherheitspaket Mittelstand" vorgestellt. Darin finden Unternehmen Informationen, Checklisten und Anleitungen zum Schutz vor Gefahren im Internet. Das Sicherheitspaket wird in Form einer leicht verständlichen und für den Praxiseinsatz konzipierten CD-ROM verteilt. Im Gebäude der IHK München und Oberbayern lösten die Partner damit ein weiteres Handlungsversprechen ein, das im Januar auf dem Ersten Gipfel zur Sicherheit in der Informationsgesellschaft gegeben wurde.

Vertreter der drei beteiligten Unternehmen sowie Bitkom-Vizepräsident und Mittelstandssprecher Heinz Paul Bonn erläuterten bei der öffentlichen Präsentation des Pakets die Maßnahmen für mehr Sicherheit speziell in Firmen mit weniger als 1000 Mitarbeitern. Stefan Truthän, Mitglied der Geschäftsleitung der hhpberlin Ingenieursgesellschaft für Brandschutz mbH, schilderte im Interview mit CW-Redakteur Uwe Küll seinen ersten Eindruck von der Praxistauglichkeit des Paketes aus Anwendersicht.

Das Paket ist auf drei Anwendergruppen zugeschnitten: Geschäftsführer, IT-Verantwortliche und Mitarbeiter. Auf der CD-ROM befindet sich für diese Gruppen neben konkreten Anleitungen und Praxisbeispielen auch eine "Chef-Checkliste 4x4" mit jeweils vier Fragen zu vier Kernbereichen der IT-Sicherheit. Die Beantwortung der Fragen verweist auf weiterführende Informationen zu den Themenbereichen, für die Handlungsbedarf besteht. Als Erweiterung der Analyse individueller Bedarfsermittlung ist das Microsoft Security Assessment Tool enthalten. Dieses Analysewerkzeug wurde unter Beteiligung eines BSI-Auditors für Deutschland lokalisiert.

Ein weiterer Teil der CD, das Pocket-Seminar, kompakter Einstieg in das Thema IT-Sicherheit, steht auch in Buchform zur Verfügung. Zusätzlich werden Fachhändler und Systemhäuser in Deutschland intensiv für den Mittelstand geschult und zu offiziellen Deutschland sicher im Netz-Beratern qualifiziert. In rund 50 Industrie- und Handelskammern und Kommunen sind Informationsveranstaltungen geplant.

Kaum ein kleines oder mittelständisches Unternehmen in Deutschland kommt heute noch ohne Internetzugang und E-Mail aus. Aber auch E-Business-Anwendungen wie elektronische Beschaffung und Kundenpflege werden zunehmend genutzt. "Basis für die sichere Nutzung von Informationstechnologie sind eine Sicherheitsstrategie und -richtlinien sowie Verhaltensregeln für die Mitarbeiter", sagte Thomas Obert, Chief Security Officer bei Microsoft Deutschland, zum Sicherheitspaket. "In diesem Paket findet jeder im Unternehmen etwas, was er sofort nutzen kann", ergänzte Stefan Gehrke, Geschäftsführer von Mcert Deutsche Gesellschaft für IT-Sicherheit. "Insbesondere die Poster und Bildschirmschoner für die Mitarbeiter weisen humorvoll auf die täglichen Gefahren hin." Dr. Sachar Paulus, Chief Security Officer von SAP betonte: "Erhöhtes Bewusstsein für die Gefährdung von Computersystemen und die Einrichtung entsprechender Schutzmaßnahmen sind für den Mittelstand von enormer Bedeutung."