HP bestückt Integrity-Server mit dem Montecito-Itanium

07.09.2006
HP stellt heute zwei neue Server mit dem Doppelkern-Itanium "Montecito" von Intel vor und bietet überdies Montecito-Upgrades für all seine Highend-Server der "Integrity"-Serie an.

Den Montecito-Itanium-2 hatte Intel im Juli angekündigt. HP stellt nun heute die beiden neuen Server "Integrity rx3660" (Grundpreis 10.531 Dollar) und "Integrity rx6600" (14.771 Dollar) vor, die mit dem neuen Chip ausgestattet sind. Außerdem können Kunden ältere Integrity-Server mit dem Montecito aufrüsten.

Die Branche beoabachtet derweil, ob Intel mit dem Montecito seine Wettbewerbsposition gegen IBMs Power 5 und Suns Ultrasparc verbessern kann. Abzuwarten bleibt außerdem, welche anderen Hersteller außer HP – das Itanium gemeinsam mit Intel für geschätzte zehn Milliarden Dollar entwickelt hatte – den neuen Chip unterstützen werden.

Inhalt dieses Artikels