Drei neue Modelle am 10. September

Gerücht: Namen der neuen iPhone-Modelle durchgesickert

05.09.2019
Von Denise Bergert
Apple enthüllt am 10. September angeblich drei neue iPhone-Modelle – über deren Namen wird derzeit wild spekuliert.

In der kommenden Woche lädt Apple zu seiner Keynote ins kalifornische Cupertino. Im Rahmen des Events wird die Ankündigung der neuen iPhone-Generation erwartet. Unter dem Motto „By innovation only“ rechnen Besucher des Steve Job Theater mit der Enthüllung von drei neuen iPhone-Modellen. Über deren finale Namen wird derzeit wild spekuliert.

So will etwa der Twitter-Nutzer AppleBeta2019 – der in der Vergangenheit Leaks zu Beta-Versionen von Apples Betriebssytemen lieferte – in den Besitz eines zehnseitigen Dokuments für Vertragspartner und den Handel gelangt sein. Demnach sollen die drei neuen iPhone-Modelle die Namen iPhone 11, iPhone 11 Pro und iPhone 11 Pro Max tragen. Alle drei Geräte sollen mit iOS 13.1.0 ausgeliefert werden. Als Launch-Termin ist in dem internen Dokument vom 27. September 2019 die Rede, was eigentlich nicht so richtig in das übliche Muster der Apple-Veröffentlichungen passt, weil dabei zwischen der Ankündigung und dem Verkaufsstart mehr als zwei Wochen vergehen. Meistens gelangt das neue iPhone nach knapp anderthalb Wochen in die Läden.

Beim News-Portal Indiatoday geht ein anderer Leak hingegen von leicht unterschiedlichen Namen für die neuen iPhone-Modelle aus. Sie sollen laut den Mutmaßungen iPhone 11, iPhone 11R und iPhone 11 Pro heißen. Keiner der Leaks kommt jedoch aus einer vertrauenswürdigen Quelle, wodurch die aktuellen Gerüchte um die Namensgebung der neuen iPhone-Modelle noch mit Vorsicht zu genießen sind.

(Macwelt)