Web

 

Fritz!X USB 3.0 weckt den PC aus dem Schlaf

15.05.2003

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Nach Angaben der Berliner ISDN-Spezialisten von der AVM GmbH ist die ISDN-Anlage "Fritz!X USB" ab sofort in der neuen Version 3.0 im Handel. Diese unterstützt das PC-Energie-Management ACPI und kann den Rechner - Voraussetzung dafür ist Windows Me, 2000 oder XP - bei eingehenden Anrufen aus dem Standby-Modus aufwecken, sodass er Faxe, Sprachnachrichten oder Dateien speichern und sich danach wieder "schlafen legen" kann.

Im Telefoniebereich beherrscht das Gerät nun auch kostenlose interne Dreierkonferenzen sowie die Weitergabe von ISDN-Gebührenimpulsen an analoge Endgeräte, von denen sich vier anschließen lassen. Die mitgelieferte Software "ISDNWatch" verhindert auf Wunsch Annahme oder Anwahl bestimmter Rufnummern und bietet damit unter anderem Schutz vor betrügerischen Dialer-Programmen. Ein CAPI-Treiber für Linux befindet sich ebenfalls im Software-Lieferumfang. Fritz!X USB kostet 178 Euro. (tc)