Tipp

Firefox als Standardbrowser in Windows 10 festlegen

25.01.2021
Von 
Thomas Rieske arbeitet seit Oktober 2002 als freiberuflicher IT-Fachjournalist und Autor. Zu den Themenschwerpunkten des Diplom-Übersetzers zählen unter anderem Computersicherheit, Office-Anwendungen und Telekommunikation.
Bei einer frischen Installation von Windows ist der Standardbrowser immer Microsoft Edge. Um diese Vorgabe zu ändern, müssen Sie die Windows-Einstellungen anpassen. Die entsprechende Option lässt sich direkt von Firefox aus erreichen.

Einstellungen aufrufen

Wenn Sie mehrere Browser auf Ihrem Rechner installiert haben, ist einer davon der Standardbrowser. Diese Anwendung öffnet dann automatisch die Links, auf die Sie in externen Programmen klicken, etwa im E-Mail-Client.

Soll Firefox dieser Default-Browser sein, rufen Sie dessen Konfiguration über das Extras-Menü und den Punkt Einstellungen auf. Alternativ erreichen Sie diesen Eintrag auch per Klick auf das oben rechts platzierte Hamburger-Menü mit den drei waagerechten Strichen.

Firefox als Standard festlegen

Anschließend navigieren Sie zur Kategorie Allgemein. Rechts im Fenster unterhalb von Start empfiehlt es sich, zunächst die Checkbox Immer überprüfen, ob Firefox der Standardbrowser ist zu aktivieren. Damit kontrolliert Firefox bei jedem Start, ob er noch als Default-Browser eingetragen ist. Dann klicken Sie neben der Checkbox auf den Button Als Standard festlegen.

Windows-Einstellungen anpassen

Nun öffnet sich ein neues Fenster mit den Windows-Einstellungen, in dem bereits die Kategorie Standard-Apps ausgewählt ist. Scrollen Sie rechts bis zur Kategorie Webbrowser und klicken dort auf den aktuellen Eintrag, der in der Voreinstellung Microsoft Edge lautet.

Klicken Sie im daraufhin eingeblendeten Dialog mit der Liste der verfügbaren Browser auf Firefox. Windows drängelt dann zwar in einem weiteren Fenster, das sich Vor dem Wechsel nennt, doch bei Edge zu bleiben. Lassen Sie sich nicht davon irritieren und klicken hier auf Trotzdem wechseln. Mit diesem Schritt ist Firefox Ihr neuer Standardbrowser. Sie können jetzt das Einstellungen-Fenster schließen, Ihre Änderungen werden dabei übernommen. (ad)