Zubehör, Apps und Tricks

Filmen mit dem iPhone: iPhone stabilisieren

08.08.2018
Von Thomas Bergbold
Zubehör für iPhone-Filmer, erster Teil: Stative bescheren ein stabiles Bild. Ein Überblick der besten Lösungen.

Filme sehen nur dann gut aus, wenn die Kameraführung ruhig ist und das Bild nicht wackelt. Genau dieses Problem haben viele Hobby- und Yotube-Filme. Also muss ein Stativ her, mit dem das iPhone festmontiert wird.

iPhone mit Stativ
iPhone mit Stativ
Foto: Thomas Bergbold

Ein fest montiertes iPhone ist aber unflexibel und für Kamerafahrten ungeeignet. Hier schlägt die Stunde der Schwebestative. Sie gleichen Wackler aus und machen die Kamera dynamisch. Damit das richtig gut klappt, bedarf aber einiges an Übung. Eine ruhige Hand ist da nur eine der Herausforderungen.

Die moderne Antwort hierauf sind Gimbals. Drei Motoren gleichen permanent die Bewegungen aus und sorgen so dafür, dass die Kamera immer im Lot ist.

Was aber, wenn man Zubehör wie ein Mikrophon oder eine LED-Lampe nutzen möchte? Hier sind die sogenannten Rigs das richtige Zubehör. Mit den nötigen Zubehörschuhen lassen sich viel Extras montieren und da die Rigs meist auch Handgriffe montiert haben, sind sie auch perfekt für den mobilen Einsatz geeignet.

Wir haben uns auf dem Markt umgesehen und stellen eine Auswahl an Produkten im Kurztest vor.

Griffe und Rigs

Für einen sichereren Halt beim Fotografieren und Filmen sorgen unter anderem Handgriffe. Unser erster Vertreter ist der FocusGrip Monopod von Sevenoak. Zwischen zwei Backen wird das iPhone eingespannt, mit einem Drehrad an der Oberseite werden die Backen wie bei einem Schraubstock fest gedreht – eine sehr einfache Konstruktion.

Der FocusGrip Monopod ist ein universeller Halter für das iPhone. Man kann ihn Einsetzen um das iPhone auf einem Stativ zu befestigen ...
Der FocusGrip Monopod ist ein universeller Halter für das iPhone. Man kann ihn Einsetzen um das iPhone auf einem Stativ zu befestigen ...
Foto:

Die Gummibacken haben eine Rundung, so dass das iPhone nicht nur keine Kratzer bekommt, sondern auch noch sicher hält. Nachteil solcher Konstruktionen ist, dass man schlecht feststellen kann, wie weit man zudrehen muss.

An der Unterseite der Backen ist ein kleiner Handgriff angebracht. Er ist aber etwas zu kurz, um ihn mit einer Hand sicher zu umgreifen. Da er sehr schwer ist, sorgt er für eine gute Balance in der Hand bei einem montierte iPhone. Der kleine Handgriff hat ein Gewinde, mit dem man ihn auf ein Fotostativ montieren kann. Wir haben zum Beispiel das Novoflex Microstativ genommen.

… oder ihn als praktischen Handgriff verwenden. Dadurch lässt sich das iPhone ruhiger halten
… oder ihn als praktischen Handgriff verwenden. Dadurch lässt sich das iPhone ruhiger halten
Foto:

Ist einem der kleine Handgriff im Weg, lässt er sich einfach abschrauben. Die Schraubverbindung ist auch wieder kompatibel zu einem 3/8-Zoll-Stativgewinde.

Ein Stativgewinde ist natürlich ein wichtiges Ausstattungsmerkmal für einen iPhone-Halter, das FocusGrip Monopod hat aber noch zwei weitere Gewinde. Eines an der Vorderseite der Backen und eines auf der Oberseite, innerhalb der Feststellschraube. Hier kann man weiteres Zubehör befestigen, zum Beispiel ein Mikrophon oder eine LED-Lampe. Das ist jetzt aber noch nicht alles, für Zubehör ist auch noch ein Schuh vorhanden, wie man ihn vom Blitzgerät her kennt. Viele Mikrophone und LED-Lampen bringen einen kompatiblen Fuß mit.

Sehr praktisch ist die kleine hervorstehende Wasserwaage.
Sehr praktisch ist die kleine hervorstehende Wasserwaage.
Foto:

Empfehlung

Auf den ersten Blick ist das FocusGrip Monopod einfach nur ein Handgriff. Auf dem zweiten Blick steckt es voller praktischer Detaillösungen. Eine Handschlaufe sorgt für sicheren Halt am Handgelenk und eine Wasserwaage erleichtert die Ausrichtung des iPhones ungemein. Vor allem weil die Wasserwaage auch ein wenig hervorsteht.

Was bei einem Handgriff nicht fehlen darf, ist eine Möglichkeit ein Mikrophone zu montieren. Sevenoak hat dies als universellen Zubehörschuh ausgeführt, wie man ihn von Blitzgeräten her kennt.
Was bei einem Handgriff nicht fehlen darf, ist eine Möglichkeit ein Mikrophone zu montieren. Sevenoak hat dies als universellen Zubehörschuh ausgeführt, wie man ihn von Blitzgeräten her kennt.
Foto:

Die Befestigungsmöglichkeiten für Zubehör und die drei Stativgewinde, haben uns sehr überzeugt. Nutzer eines Mikrophons freuen sich über zwei kleine Klammern für das Kabel.

Alles in allem ein toller Handgriff an dem mir persönlich nur das Griffende für die Hand etwas zu kurz ist.

Zu haben ist der FocusGrip Monopod für 29,99 Euro.