Michael Fichtner im Interview

FC Bayern - Spitzenlasten machen CIO nervös

Simon Hülsbömer leitet als Senior Project Manager Research verschiedene Studienprojekte in der IDG-Marktforschung. Davor war er als Program Manager für die Geschäftsentwicklung und die Inhalte des IDG-Weiterbildungsangebots an der Schnittstelle von Business und IT verantwortlich und hat aus dieser Zeit die Zuständigkeit für das Leadership Excellence Program des CIO-Magazins behalten. Zuvor war er rund zehn Jahre lang als (leitender) Redakteur für die Computerwoche tätig und betreute alle Themen rund um IT-Sicherheit, Risiko-Management, Compliance und Datenschutz.
Vor dem Knaller FC Bayern München gegen Borussia Dortmund haben wir Michael Fichtner, den CIO des FC Bayern, im Interview zur IT-Strategie des Clubs und der Allianz Arena.

Seit einigen Jahren mischt der FC Bayern wieder in der absoluten Spitze des Weltfußballs mit. Der riesige sportliche Erfolg führte zu mittlerweile mehr als 250.000 Vereinsmitgliedern, zu einem immer noch nicht ausreichenden Ausbau der Stadionkapazität, zu einem wachsenden Clubgelände und auch zu immer mehr IT-Systemen und -Services. Wie der FC Bayern München diese Herausforderungen meistert und seine IT neu ausrichtet, erklärte uns CIO Michael Fichtner im Rahmen der COMPUTERWOCHE-Fachkonferenz "Best in Cloud" / "Data+".

Noch mehr über die IT-Strategie des FC Bayern bis Mitte 2016 lesen Sie im Artikel "State-of-the-Art-IT beim FC Bayern".