Workshop

Die besten Tipps zu Android 7 "Nougat"

Android 7 bringt einige lohnenswerte Neuerungen mit sich. Viele davon sind jedoch gut versteckt. In diesem Workshop erfahren Sie, wie Sie Googles neues mobiles Betriebssystem optimal einsetzen.
Android 7 Nougat bringt viele neue Funktionen mit. Wir stellen sie vor.
Android 7 Nougat bringt viele neue Funktionen mit. Wir stellen sie vor.
Foto: Google

Die aktuelle Version von Android ist Ende August 2016 erschienen und somit seit mehr als einem halben Jahr offiziell verfügbar. Wir haben für Sie die besten Tipps zu Android 7 zusammengestellt, damit Sie das aktuelle Android Betriebssystem optimal einsetzen können.

Behalten Sie Ihr Datenkontingent im Griff

Eine der interessantesten neuen Funktionen ist sicherlich der Datensparmodus. Damit können Sie bestimmten Apps untersagen, mit dem Internet zu kommunizieren, wenn Sie nicht gerade mit dem WLAN verbunden sind. Gerade datenhungrige Apps wie Facebook können somit unterwegs gebändigt werden, sollte am Ende des Monats einmal das Datenvolumen knapp werden.

Damit Sie den Datensparmodus optimal einsetzen, sollten Sie mehrere vorhandene Funktionen kombinieren, die Sie alle in den Einstellungen unter "Datennutzung -> Abrechnungszeitraum" finden. Als Erstes aktivieren Sie das Warnlimit für die mobile Datennutzung. Setzen Sie den Schwellenwert am besten zwischen 70 und 80 Prozent des Gesamtvolumens an, das Ihnen zur Verfügung steht.

Legen Sie als Erstes in der Datennutzung den Abrechnungszeitraum sowie Ihr persönliches Warnlimit fest.
Legen Sie als Erstes in der Datennutzung den Abrechnungszeitraum sowie Ihr persönliches Warnlimit fest.

Wählen Sie anschließend den Tag aus, mit dem Ihr Abrechnungsmonat beginnt. Zum Abschluss bestimmen Sie die Apps, die auch bei aktivem Datensparmodus noch mit dem Internet kommunizieren dürfen. Dazu wählen Sie wieder in der Datennutzung den Punkt "Datensparmodus" aus und über den Menüpunkt "Uneingeschränkter Datenzugriff" diejenigen Apps aus, die ohne Limit kommunizieren dürfen.

Erhalten Sie künftig eine Nachricht auf Ihrem Smartphone oder Tablet, dass das Warnlimit erreicht ist, aktivieren Sie den Datensparmodus. So werden Sie hoffentlich bis zum Monatsende mit Ihrem Datenvolumen auskommen.

Laufende Apps kontrollieren

Sie können mithilfe des „Alle löschen“-Links sämtliche geöffneten Apps auf einmal schließen.
Sie können mithilfe des „Alle löschen“-Links sämtliche geöffneten Apps auf einmal schließen.

Eine Komfortfunktion, die Sie bald nicht mehr missen wollen, ist das Hin- und Herschalten zwischen den beiden zuletzt verwendeten Apps. Dazu klicken Sie die Taste für die "Zuletzt geöffneten Apps" zweimal schnell hintereinander an.

Wenn Sie alle aktuell geöffneten Apps auf einmal schließen möchten, kommt auch wieder diese Taste zum Einsatz. Gehen Sie damit in die Übersicht der aktuell geöffneten Anwendungen, und scrollen Sie zum oberen Bildschirmrand. Dort finden Sie die Schaltfläche "Alle löschen", mit der Sie die alle Apps auf einmal schließen.

Multitasking am Mobilgerät

Gerade bei größeren Displays ist die parallele Darstellung zweier Apps eine interessante Sache.
Gerade bei größeren Displays ist die parallele Darstellung zweier Apps eine interessante Sache.

Bei Android 7 können Sie zwei Apps parallel auf dem Bildschirm darstellen. Halten Sie dazu die "Zuletzt geöffneten Apps" so lange gedrückt, bis sich Ihr Bildschirm in zwei Teile teilt. Die App, die Sie zuvor aufgerufen hatten, wandert in den oberen Bildschirmabschnitt. Im unteren Abschnitt können Sie aus den aktiven Apps auswählen, welche parallel angezeigt werden soll.

Mithilfe der Trennlinie passen Sie die Aufteilung zwischen den beiden Bildschirmanschnitten an Ihre Wünsche an. Wenn Sie die Trennlinie komplett nach oben bewegen, wird der Modus des geteilten Bildschirms wieder beendet.

Quick Settings anpassen

Android 7 erlaubt Ihnen die Gestaltung des Schnellstartmenüs nach Ihren eigenen Vorstellungen.
Android 7 erlaubt Ihnen die Gestaltung des Schnellstartmenüs nach Ihren eigenen Vorstellungen.

Die Quick Settings oder Schnelleinstellungen sind im direkten Vergleich zu Android 6 noch einmal überarbeitet worden. Der Stift aktiviert den Bearbeitungsmodus der Quick Settings, in dem Sie die Symbole nach Ihren eigenen Vorstellungen anordnen und ergänzen können. Es stehen Ihnen unter Android 7 beispielsweise auch der Hotspot oder gewisse für Apps spezifische Einstellungen zur Verfügung, etwa der Offlinemodus von Spotify.

Hilfreich ist auch das zweistufige Konzept der Quick Settings, beispielsweise beim WLAN oder bei Bluetooth. Durch das Anklicken des Symbols gelangen Sie erst einmal in eine Schnellübersicht und können dort bekannte Verbindungen auswählen. Für mehr Einstellmöglichkeiten rufen Sie einfach den Link "Weitere Einstellungen" am unteren Bildschirmrand auf.