Kaufberatung

Das beste Notebook für Sie

25.01.2011
Besonders zu Weihnachten ist das Notebook-Angebot unübersichtlich. Da stehen Schnäppchen-Angebote mit veralteten Komponenten neben überteuerten Geräten mit top-aktueller Technik. Unser Kaufratgeber bringt Sie zum passenden Notebook für Ihren Einsatzzweck.

Nur am Preis sollte man die Entscheidung für ein bestimmtes Notebook nicht festmachen. Denn stellt man nach kurzer Zeit fest, dass das günstige Notebook zu langsam ist, zu wenig Speicherplatz bietet oder wichtige Anschlüsse fehlen, dann wird das Nachrüsten teurer als wenn man gleich mehr Geld investiert hätte.

Inzwischen gibt es in jeder Größen- und Gewichtsklasse ein breites Angebot von günstig bis sehr teuer: Die Regel, dass besonders kleine oder besonders große Laptops auch besonders viel Geld kosten, gilt nicht mehr. Aktuelle Technik, sei es neue Prozessoren oder Grafikkarten oder Anschlüsse wie USB 3.0, kosten aber nach wie vor einen heftigen Aufpreis.

Sie sollten daher genau das Notebook kaufen, dass zu Ihrem geplanten Einsatzzweck passt: Am beliebtesten sind nach wie vor Geräte mit 15,6-Zoll-Bildschirm (39,6 Zentimeter): Sie bieten volle Leistung und Ausstattung, schaffen rund drei bis vier Stunden Akkulaufzeit und wiegen meist zwischen 2,5 und 2,8 Kilogramm – die ideale Wahl, wenn man ein Gerät meist auf dem Schreibtisch stehen hat, es aber trotzdem gelegentlich mitnehmen will.

Wer einen größeren Bildschirm oder eine höhere Auflösung wünscht, schlägt bei den Notebooks der 17,3-Zoll-Klasse zu (44 Zentimeter): Diese Laptops ersetzen dann den PC und werden nicht häufig bewegt, weshalb Akkulaufzeit (zwei bis vier Stunden) und Gewicht (2,8 bis 3,3 Kilogramm) keine wichtige Rolle spielen.

Wenn Sie das Notebook vor allem mobil nutzen, sind Netbooks oder Tablet-PCs eine interessante Alternative. Wer aber unterwegs auf Rechenleistung, umfassende Ausstattung und eine große Tastatur angewiesen ist, kommt an einem Notebook nicht vorbei: Hier sind Laptops mit 13,3-Zoll-Bildschirm (33,8 Zentimeter) die richtige Wahl.

Inhalt dieses Artikels