Web

 

Computergenerierte Applikation erhält Microsoft-Zertifikat

08.04.2005

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Einer vermittels der "Programmiermaschine" "Olivanova" von Care Technologies erzeugte Anwendung für städtische Wasserwerke ist als "Microsoft Certified Product" anerkannt worden. Veritest untersuchte die Applikation in punkto Stabilität unter Windows XP, Windows 2000 Server sowie Windows Server 2003 und auf ordnungsgemäße Nutzung der Windows-Ressourcen. Laut Prüfbericht unterstützt die Software Active Directory und verwendet ASP.NET für Web-Anwendungen. Installation, Nutzung und Entfernung waren zudem ohne Neustart möglich.

Olivanova wurde von Wissenschaftlern an der Universität von Valencia unter Leitung von Professor Oscar Pastor entwickelt und wird nun von der Spin-off-Firma Care (Alicante, Madrid, München, San Francisco) als "erste voll funtionsfähige Realisierung der Model Driven Architecture (MDA)" kommerzialisiert. Das "Model Execution System" beherrscht laut Hersteller mehrerer Programmiersprachen und erzeugt plattformübergreifenden Code. Plattform oder Datenbank ließen sich in kürzester Zeit wechseln, so Care.

Joachim Fischer, Mitglied der deutschen Geschäftsleitung, nimmt den Mund voll: "Software wird endlich rechtzeitig und im Budgetrahmen hergestellt. Zusätzlich beschleunigt sich der Entwicklungsprozess um den Faktor zehn und die Fehlerrate sinkt um 93 Prozent." Weitere Informationen zu Olivanova finden sich unter www.programmiermaschine.de. (tc)