Microsoft Word

Beim Start neues Dokument mit bestimmter Vorlage erstellen

17.10.2019
Von 
Thomas Rieske arbeitet seit Oktober 2002 als freiberuflicher IT-Fachjournalist und Autor. Zu den Themenschwerpunkten des Diplom-Übersetzers zählen unter anderem Computersicherheit, Office-Anwendungen und Telekommunikation.
Häufig wiederkehrende Aktionen zu automatisieren, erspart viel unnötige Klickarbeit. Word lässt sich zum Beispiel anweisen, direkt bei seinem Aufruf ein Dokument anzulegen, das auf einem angegebenen Template basiert. Dazu eignet sich beispielsweise eine Desktop-Verknüpfung.

Es kommt auf die Syntax an

Was zunächst simpel klingt, stellt sich in der Praxis dann oft ganz anders dar. Als Stolperstein kann sich - wie so häufig bei Befehlszeilen - die Syntax erweisen. Zuständig für den Aufruf von Microsoft Word für Windows ist die Datei WINWORD.EXE, die eine Reihe von Parametern kennt, die das Verhalten der Textverarbeitung steuern. Eine Auswahl finden Sie auf dieser Microsoft-Support-Seite.

Leerzeichen sind entscheidend

Wenn Sie beim Aufruf von Word automatisch ein Dokument erstellen wollen, das auf einer bestimmten Vorlage basiert, müssen Sie dem Startbefehl den Parameter /t mitgeben. Das Problem besteht darin, dass ein gesetztes oder fehlendes Leerzeichen im Anschluss darüber entscheidet, ob eine vorhandene Datei geöffnet oder eine neue mithilfe eines Templates angelegt wird.

Die Verknüpfung erstellen

Im folgenden Beispiel ist eine 32-Bit-Version von Microsoft Office unter Windows 10 im Standardpfad installiert. Die benutzerdefinierten Vorlagen befinden sich unter C:\Users\TR\MS Office Vorlagen. Aufgabe ist es, eine Desktop-Verknüpfung zu erstellen, die ein neues Dokument anlegt, das auf dem Template Brief.dotx beruht.

Zunächst öffnen Sie den Windows-Explorer und navigieren zu C:\Program Files (x86)\Microsoft Office\root\Office16\WINWORD.EXE. Öffnen Sie das Kontextmenü dieses Files und klicken auf Verknüpfung erstellen. Windows weist Sie anschließend darauf hin, dass an diesem Ort keine Verknüpfung möglich ist, bietet aber an, diese stattdessen auf dem Desktop anzulegen, was Sie mit Ja bestätigen.

Die Verknüpfung bearbeiten

Nun klicken Sie mit der rechten Maustaste auf den neuen Desktop-Link und wählen Eigenschaften. Auf dem Verknüpfungs-Tab wechseln Sie zum Feld Ziel. Gehen Sie dann ans Ende der Zeile, fügen nach dem schließenden Anführungszeichen ein Leerzeichen ein, geben den Parameter /t an und direkt dahinter, und zwar ohne weiteres Leerzeichen, den Pfad zur Vorlagendatei. Übertragen auf unser Beispiel sieht die Befehlszeile folgendermaßen aus:

"C:\Program Files (x86)\Microsoft Office\root\Office16\WINWORD.EXE" /t"C:\Users\TR\MS Office Vorlagen\Brief.dotx"

Zum Schluss noch die Dialogbox mit einem Klick auf den OK-Button schließen - fertig. Wenn Sie jetzt die Desktop-Verknüpfung starten, erstellt Word direkt ein neues Dokument auf Basis von Brief.dotx. (jd)