Ab 479 Euro

Apple veröffentlicht neues iPhone SE

16.04.2020
Von  und
Peter Müller ist der Ansicht, dass ein Apple täglich den Arzt erspart. Sei es iMac, Macbook, iPhone oder iPad, was anderes kommt nicht auf den Tisch oder in die Tasche. Seit 1998 beobachtet er die Szene rund um den Hersteller von hochwertigen IT-Produkten in Cupertino genau. Weil er schon so lange dabei ist, kennt er die Apple-Geschichte genau genug, um auch die Gegenwart des Mac-Herstellers kritisch und fair einordnen zu können. Ausgeschlafene Zeitgenossen kennen und schätzen seine Beiträge im Macwelt-Morgenmagazin, die die Leser werktags pünktlich um acht Uhr morgens in den nächsten Tag mit Apfel und ohne Doktor begleiten. Privat schlägt sein Herz für die Familie, den FC Bayern, sechs Saiten, Blues-Skalen und Triolen im Shuffle-Rhythmus.
Halyna Kubiv ist Content Manager bei Macwelt
Wie schon seit einigen Wochen erwartet, hat Apple nun am späten Nachmittag des 15. April ein neues iPhone SE vorgestellt – in drei Farben und ab 479 Euro.

Schon seit einiger Zeit im Gespräch und gewiss für eine Frühjahrs-Keynote geplant, die leider ausfallen musste, hat Apple nun das neue iPhone SE enthüllt. Die Bilddiagonale beträgt 4,7 Zoll, das Gehäuse ist dem iPhone 8 entlehnt, Farben gibt es drei. Der Preis: Ab 399 US-Dollar, wie seinerzeit beim iPhone SE von 2016.

Das iPhone SE 2 ersetzt das iPhone 8
Das iPhone SE 2 ersetzt das iPhone 8
Foto: Apple

Vor vier Jahren hatte Apple die damals aktuelle Technik von iPhone 6S und 6 in das Gehäuse der Generation 5/5S gepackt, diesmal kommen Technologien der 11er-Reihe vom letzten Herbst in das Gehäuse des iPhone 8 – und nur des iPhone 8, ein Plus-Modell gibt es nicht.

Eine Kamera - mit Portraitfunktion für Personen

So muss das iPhone SE (2020) auch mit nur einer Kamera wie weiland das iPhone 8 von 2017 und das iPhone XR von 2018 auf der Rückseite auskommen, was für Apple aber kein Problem zu sein scheint: Es handele sich hier schließlich um das "beste Einkamerasystem für Smartphones": 12 Megapixel und eine Weitwinkeloptik mit f/1,8-Apertur.

Eine zweite (Ultraweitwinkel-)Kamera an der Rückseite wie beim iPhone 11 fehlt, aber wie das 11 und 11 Pro (Max) hat das neue iPhone SE auch den leistungsstarken A13-Bionic-Prozessor an Bord. Mit dessen Hilfe sollen auch mit nur einem Objektiv auf der Rückseite Portraitaufnahmen gelingen, das hatte Apple bereits mit dem iPhone XR und dem Chip A12 Bionic vorgemacht. Auf der Frontseite setzt Apple nach wie vor auf die Touch ID und damit auch auf den Home-Button, ein weiteres wesentliches Unterscheidungsmerkmal zum iPhone 11.

Während das iPhone 8 und das iPhone SE beide über eine einzige 12MP, f/1,8 Weitwinkelkamera mit bis zu 5-fachem Digitalzoom verfügen, ist das SE weitaus fortschrittlicher als das iPhone 8. Laut Apple VP Phil Schiller ist es das "beste Ein-Kamera-System von Apple für großartige Fotos und Videos", soll also besser sein als das im iPhone XR vom letzten Jahr.

Unter der Saphirkristall-Linsenabdeckung (ein Feature, das beim iPhone 8 nicht vorhanden ist) erhalten Sie den Portrait-Modus (beschränkt auf Personen), die Portrait-Beleuchtung, Smart HDR und QuickTake-Video, was das iPhone 8 alles nicht beherrscht. Zusätzlich können Sie mit der 7MP, f/2.2 Selfie-Kamera auch Porträtvideos aufnehmen. Und wie mit dem iPhone 8 können Sie auch mit dem iPhone SE 4K-Videos aufnehmen.

Drei Farben: Schwarz, weiß, rot
Drei Farben: Schwarz, weiß, rot
Foto: Apple

Den Bildschirm bezeichnet Apple als Retina-HD-Display. Dieses bringt True Tone, also eine Anpassung an das Umgebungslicht und unterstützt die Wiedergabe von Dolby Vision und HDR10. Angeblich soll das iPhone SE von 2020 über 3 GB RAM verfügen, Apple hat dazu aber nichts gesagt. die 8er sind mit 2 GB RAM ausgestattet. Wie das iPhone 8 bietet das SE einen Schutz vor Feuchtigkeit und Staub nach IP67. Die Batterie dürfte physisch nicht größer sein als die des iPhone 8, die 1841 mAh an Ladung fasst. Mit WiFi 6 statt WiFI 5 ausgestattet, sollte das iPhone SE von 2020 besseren Zugang zu WLANs finden.

Drei Speicherkonfigurationen hat Apple aufgelegt: 64 GB, 18 GB und 256 GB. Die drei Farben sind schwarz, weiß und ProductRED. In Deutschland kosten die iPhone SE 479, 529 und 649 Euro. Ab dem Freitag dieser Woche, dem 17. April, lässt sich das neue iPhone SE vorbestellen, Apple verspricht die Auslieferung ab dem 24. April. (Macwelt)