Windows 10

Alte Desktop-Symbole wieder hinzufügen

30.09.2019
Von 
Thomas Rieske arbeitet seit Oktober 2002 als freiberuflicher IT-Fachjournalist und Autor. Zu den Themenschwerpunkten des Diplom-Übersetzers zählen unter anderem Computersicherheit, Office-Anwendungen und Telekommunikation.
In früheren Windows-Versionen befanden sich per Default diverse Icons auf dem Desktop – zum Beispiel für die Netzwerkumgebung oder Systemsteuerung. In Windows 10 sind sie mittlerweile verschwunden, lassen sich aber immer noch reaktivieren.

Die Einstellung finden

Die gewünschte Umgebung kann man mit wenigen Mausklicks zurückholen. Allerdings hat Microsoft den Dialog, um die Desktop-Icons wieder einzublenden, ziemlich gut versteckt. Sie erreichen ihn, indem Sie über die Windows-Einstellungen zum Bereich Personalisierung wechseln und dann auf Designs klicken.

Jetzt scrollen Sie in der rechts angezeigten Liste nach unten, bis der Abschnitt Verwandte Einstellungen erscheint. Unterhalb dieses Bereichs klicken Sie auf Desktopsymboleinstellungen. Daraufhin öffnet sich ein neues Fenster der altbekannten Systemsteuerung, denn nicht alle Optionen sind bereits in die Windows-Einstellungen umgezogen.

Die Symbole auswählen

In diesem Dialog gibt es nur eine Registerkarte mit insgesamt fünf Kontrollkästchen für die einzelnen Desktop-Symbole. Wenn Sie die Checkboxen aktivieren, können Sie außer dem bereits ausgewählten Papierkorb auch die Symbole Dieser PC, Benutzerdateien, Netzwerk und Systemsteuerung selektieren.

Individuelle Icons

Unterhalb der Checkboxen sehen Sie die Icons, die Windows standardmäßig verwendet. Diese können Sie bei Bedarf gegen andere Symbole aus der Windows-DLL oder einer eventuell vorhandenen eigenen Bibliothek austauschen. Kleines Kuriosum am Rande: Die Systemsteuerung ist zwar als Kontrollkästchen vorhanden und lässt sich auch auswählen, erscheint in der Vorschau aber ohne Icon. (jd)