Windows 10

Administrative Freigaben auf Netzwerk-PCs unter Windows wieder nutzen

29.01.2019
Von 
Thomas Rieske arbeitet seit Oktober 2002 als freiberuflicher IT-Fachjournalist und Autor. Zu den Themenschwerpunkten des Diplom-Übersetzers zählen unter anderem Computersicherheit, Office-Anwendungen und Telekommunikation.
Wer ad hoc Dateien zwischen Windows-Rechnern im LAN austauschen möchte, nutzt dazu gerne die administrativen Freigaben (zum Beispiel C$). Doch unter bestimmten Umständen kommt die Verbindung nicht zustande, obwohl man auf normale Freigaben problemlos mit denselben Anmeldeinformationen zugreifen kann.

Zugriff verweigert oder System Error 5

Die ausgegebene Fehlermeldung hilft - wie so häufig - nicht weiter. So meldet im Windows-Explorer der Dialog Windows-Sicherheit lapidar Der Zugriff wird verweigert. Wer über die mit Admin-Rechten aufgerufene Befehlszeile ein Mapping der administrativen Freigaben per net use probiert, wird mit Systemfehler 5 abgespeist.

Immerhin lässt sich mit den Begriffen System Error 5 und Access denied eine Suche in der Microsoft-Knowledge-Base starten, um die potenzielle Fehlerursache einzugrenzen. Ein Support-Dokument mit der Nummer 947232 verrät, dass es sich um das Standardverhalten seit Windows Vista handelt. Der Eintrag nennt zudem eine Lösungsmöglichkeit.

Registry für administrative Freigaben anpassen

Demnach müssen Sie auf dem Rechner, auf dessen administrative Freigaben Sie zugreifen wollen, die Registry anpassen. Starten Sie dazu als Erstes den Registry-Editor über den Ausführen-Dialog und den Befehl regedit.exe. Die anschließende Rückfrage der Benutzerkontensteuerung nicken Sie mit einem Klick auf die Schaltfläche Ja ab.

Wechseln Sie nun zum Zweig HKEY_LOCAL_MACHINE und hangeln sich dann weiter bis zu SOFTWARE\Microsoft\Windows\CurrentVersion\Policies\System. In diesem Subkey erstellen Sie per Rechtsklick ein neues DWORD und vergeben dafür den Namen LocalAccountTokenFilterPolicy. Dessen Wert ändern Sie anschließend von 0 in 1. Zum Schluss speichern Sie die vorgenommenen Änderungen.

Test der administrativen Freigaben

Ein Neustart des Rechners war in unserem Test nicht nötig. Sowohl per Windows-Explorer als auch über die als Administrator gestartete Eingabeaufforderung ließen sich jetzt die administrativen Freigaben erfolgreich verbinden. (hal)