Web

 

Zend nutzt frische Mittel für US-Expansion

20.07.2004

Die auf Entwicklungs-Tools rund um die Skriptsprache PHP für Internet-Anwendungen spezialisierte israelische Softwareschmiede Zend Technologies hat in einer dritten Finanzierungsrunde weitere acht Millionen Dollar Wagniskapital erhalten und angekündigt, sie werde ihr US-Hauptquartier im kalifornischen Cupertino aufschlagen. CEO und Mitgründer Doron Gerstel erklärte, Zend wolle dadurch seinen Vertrieb bei US-Firmen ausbauen und enger mit seinen Partnern zusammenarbeiten.

Zend hat außerdem erste Tools auf Basis der neuen Version 5 von PHP herausgebracht. PHP selbst ist Open-Source-Software, Zend setzt darauf eine Reihe proprietärer und kommerziell vertriebener Werkzeuge auf. Die neue PHP-Version soll robustere Anwendungen ermöglichen und kommt Programmierern unter anderem beim Umgang mit XML-Daten und der Erstellung von Web-Services-Komponenten entgegen. (tc)