Excel

Zeilenumbruch einfügen

14.02.2020
Von 
Thomas Rieske arbeitet seit Oktober 2002 als freiberuflicher IT-Fachjournalist und Autor. Zu den Themenschwerpunkten des Diplom-Übersetzers zählen unter anderem Computersicherheit, Office-Anwendungen und Telekommunikation.
In Excel lässt sich Text so umbrechen, dass er innerhalb einer Zelle in mehreren Zeilen angezeigt wird. Hierfür stellt die Microsoft-Tabellenkalkulation zwei Methoden zur Verfügung: eine manuelle und eine automatische.

Auf Zelle klicken oder sie markieren

Ein manueller Zeilenumbruch bietet den Vorteil, dass Sie selber bestimmen, an welcher Stelle eine neue Zeile beginnt. Dazu doppelklicken Sie zuerst auf die Zelle, in der Sie einen Umbruch hinzufügen wollen. Alternativ können Sie auch die Zelle markieren und dann die F2-Taste drücken.

Stelle für Zeilenumbruch wählen

Nun lässt sich der Cursor frei bewegen. Platzieren Sie ihn an der Stelle in der Zelle, an der Sie die Zeile umbrechen möchten, und drücken die Alt- und die Eingabetaste gleichzeitig. Wiederholen Sie den Vorgang, falls Sie mehrere Umbrüche einfügen möchten.

Automatischen Modus nutzen

Sie können den Umbruch auch Excel überlassen. Um diesen automatischen Modus zu nutzen, wählen Sie wie bei der ersten Methode zunächst die Zelle oder Zellen aus, die Sie formatieren wollen. Dann klicken Sie im Menüband auf dem Start-Tab in der Gruppe Ausrichtung auf Textumbruch. Excel bricht nun die Daten in der Zelle entsprechend der Spaltenbreite um. Wenn Sie die Spaltenbreite ändern, passt die Tabellenkalkulation die Zeilenumbrüche automatisch an.

Hierbei kann es vorkommen, dass der umgebrochene Inhalt nicht vollständig sichtbar ist oder die Zellhöhe zu groß ist, sodass zu viel Platz verschwendet wird. Das lässt sich einfach korrigieren, indem Sie unter Start / Zellen auf die Option Format klicken. Aus dem Pulldown-Menü wählen Sie dann den Eintrag Zeilenhöhe automatisch anpassen.