Web

 

Yahoo entfernt Nazi-Auftritte

07.02.2001

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Die Yahoo Inc. und ihre Tochter Geocities haben in den letzten drei Monaten insgesamt 44 deutschsprachige Websites von Neonazis aus dem Internet entfernt. Yahoo folgt damit dem Aufruf der Schweizer Aktion "Kinder des Holocaust" an die Internet-Provider, ihre Angebote von Nazi-Propaganda zu säubern. Eine Unterschriftenaktion zum Thema auf der Website der Organisation hatte zuvor in weniger als einem Monat den Zuspruch von mehr als 3500 Usern gefunden. Um der verschärften Rechtsprechung in Deutschland zu entgehen, haben in letzter Zeit immer mehr Rechtsradikale ihre Internet-Auftritte ins Ausland, vor allem in die USA, verlegt.