Web

Von Appsoft Technologies

XML-Editor fürs CMS in HMTL5 und JavaScript

22.01.2013
Von 
Thomas Cloer war Redakteur der Computerwoche.
HTML-Editoren für Content-Management-Systeme gibt es in großer Auswahl - wer im Backend medienneutraler XML nutzt, hat deutlich weniger Optionen.
Der XML-Editor von Appsoft lässt sich an verschiedene CMSe anbinden.
Der XML-Editor von Appsoft lässt sich an verschiedene CMSe anbinden.
Foto: Appsoft

Neben dem relativ bekannten Xopus von SDL aus den Niederlanden geht ein neuer Player aus München ins Rennen: Appsoft Technologies bietet den XML-Editor aus seinem CMS "Contimate Publishing Suite" mittlerweile auch einzeln an. Das WYSIWYG-Tool kommt mit einer Word-ähnlichen Benutzeroberfläche daher, funktioniert webbasiert auf Basis von HTML5 und JavaScript und läuft in allen modernen Browsern (Firefox, Chrome, Safari sowie IE ab Version 9).

Zentrale Features des XML-Editors von Appsoft sind:

  • Echtzeitvalidierung anhand konfigurierbarer Routinen und hinterlegter XSD-Schemen

  • Platzieren beliebiger Mediaelemente und Assets

  • Umfangreiche Formatierungsmöglichkeiten

  • History-Funktion mit Undo und Redo

  • Einfügen von Office-Inhalten (Microsoft, OpenOffice) aus der Zwischenablage

  • Automatisches Speichern des Zwischenstandes mit einstellbarem Zeitintervall

  • Anpassung an invididuelle Anforderungen und Anbindung an verschiedene CM-Systeme

Appsoft nimmt für den Standalone-Editor einmalig 125 Euro pro Benutzer (Mindestabnahme acht User); eine Update-Subskription kostet optional 20 Prozent des Gesamtlizenzpreises. Individuelle Anpassungen werden individuell verhandelt und berechnet.

Hinweis: IDG Deutschland ist Kunde von Appsoft.