Web

 

Xerox, Sharp und Fuji wollen HP entthronen

15.03.2000

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Nachdem Xerox in der Vergangenheit mit eigenen Tintenstrahldruckern nur mäßig erfolgreich war, tut sich das Unternehmen nun mit den japanischen Konzernen Sharp und Fuji Xerox zusammen. Gemeinsam will die Troika dem unangefochtenen Marktführer Hewlett-Packard (Marktanteil laut Dataquest zuletzt 43 Prozent) Marktanteile bei Tintenstrahldruckern abjagen. Die drei "Rebellen" wollen in den kommenden fünf Jahren zwei Milliarden Dollar in Forschung und Entwicklung, Marketing und Produktion stecken. Bereits in diesem Sommer wollen sie erste Produkte auf den Markt bringen, die bei niedrigeren Kosten doppelt so schnell sind wie bisherige Tintenstrahler.