Web

 

WLANs erfreuen sich steigender Beliebtheit

02.08.2002

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Nach Prognosen der kalifornischen Marktforschungsgesellschaft Dell'Oro wird der weltweite Markt für Produkte auf dem Wireless-LAN-Standard 802.11 (WLAN) in den nächsten fünf Jahren auf 3,1 Milliarden Dollar jährlich ansteigen. Im vergangenen Jahr lagen die entsprechenden Einnahmen noch bei 1,2 Milliarden Dollar. Die Auguren schätzen, dass sich die WLANs insbesondere im Bereich Small Office/Home Office (SOHO) steigender Popularität erfreuen werden. So sollen die Einnahmen im SOHO-Segment in den kommenden drei Jahren jährlich um rund 40 Prozent wachsen. Als Erklärung gab Dell'oro an, die fallenden Preise hätten die Einrichtung von Drahtlosnetzen in Haushalten beschleunigt.

Aber auch in den Unternehmen erfreuen sich WLANs steigender Beliebtheit. Nach einer Untersuchung der Yankee Group hat sich die Zahl der geschäftlichen WLAN-Implementierungen in den USA in den vergangenen zwölf Monaten verdoppelt. Demnach befinden sich derzeit über eine Million Drahtlos-Netze bei mehr als 700.000 Firmen im Einsatz. Neben der normalen Geschäftstätigkeit können die Companies ihren Kunden und Geschäftspartnern den Zugriff auf "Hot Spots" als zusätzlichen Vorteil anbieten. Für Betreiber von öffentlichen Einrichtungen wie Restaurants oder Flughäfen besteht die Möglichkeit, Nebeneinkünfte zu generieren, in dem sie den Besuchern einen mobilen Internet-Zugriff ermöglichen. Um von der parallelen Nutzung wirklich zu profitieren, müssten die Anbieter allerdings einen Weg finden, die Besucher von privaten Informationen sicher abzuschirmen, erklärte Yankee-Analyst Adam

Zabel. (mb)