Web

 

Wird aus Quicktime Open Source?

19.04.1999

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Apple Computer will angeblich im Rahmen der Messe der National Association of Broadcasters (NAB), die in dieser Woche in Las Vegas stattfindet, Teile seiner Multimedia-Software Quicktime als Open-Source-Software freigeben. Erst jüngst hatte die noch immer von Interims-Chef und Firmengründer Steve Jobs geleitete Company Aufsehen erregt, als sie Teile ihres neuen Server-Betriebssystems "Mac-OS X Server" im Rahmen des "Project Darwin" öffentlich machte. Quicktime soll auf der NAB in der neuen Version 4.0 debütieren, die nun auch mit Streaming Media (darunter auch im MP3-Format) umgehen kann.