Web

-

Wilken punktet im Renten-Rechnungswesen

05.03.1999
Von 
-

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Sowohl die Bundesversicherungsanstalt für Angestellte (BfA), Berlin, als auch die Düsseldorfer Landesversicherungsanstalt (LVA) Rheinprovinz haben sich nach Entscheidungen ihrer Geschäftsführungen entschieden, ein neues Rechnungswesen auf Basis einer betriebswirtschaftlichen Standardsoftware einzuführen. Beide Versicherungsanstalten haben sich dabei für die integrierte Lösung "CS/2" des Ulmer Softwarehauses Wilken entschieden. Die BfA wird die Module Fibu, Anlagenbuchhaltung und Controlling auf rund 500 Arbeitsplätzen installieren, um damit den gesamten Zahlungsverkehr und das Rechnungswesen von 25 Millionen Versicherten und zirka sieben Millionen Rentenempfängern abzuwickeln.