Web

 

Wi-Fi ZONE soll weltweites Markenzeichen werden

09.01.2003

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Die Wi-Fi Alliance, ein Verband von über 200 im Bereich Wireless LAN (IEEE 802.11x) aktiven Herstellern, will den Begriff "Wi-Fi ZONE" weltweit als Kennzeichen für öffentlich zugängliche WLAN-Hotspots vermarkten. Der Verband hat dazu eine spezielle Website gestartet. Dort können sich bis Ende März zunächst interessierte Provider registrieren lassen und dann bis März 2004 kostenlos an den Programm teilnehmen.

In einer zweiten Phase wird die Initiative auch für Endanwender geöffnet. Dann soll auch eine Site ans Netz gehen, auf der man Wi-Fi-ZONEs auf der ganzen Welt lokalisieren kann. "Der Markt hat enormes Potenzial, aber es gibt verwirrenderweise weltweit Dutzende von Bezeichnungen für den öffentlichen WLAN-Zugang", begründet Dennis Eaton, Chairman der Wi-Fi-Alliance, die Bemühungen seiner Organisation. Er gehe im Übrigen davon aus, so Eaton weiter, dass das ZONE-Logo gemeinsam mit dem lokaler Anbieter genutzt werde, sodass diese nicht ihr eigenes Branding vernachlässigen müssten. (tc)