Web

 

Wenn Angestellte am Arbeitsplatz surfen ...

26.10.2000

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Meistens hat es wenig mit ihrem Job zu tun, wenn Angestellte am Arbeitsplatz ins Internet gehen. Das Forschungsunternehmen Vault.com fand heraus, dass 72 Prozent der Mitarbeiter das Web benutzen, um die neuesten Nachrichten zu erfahren. Rund 45 Prozent verwenden das Medium für ihre Reiseplanung und 40 Prozent interessieren sich für Online-Shopping. Alarmierend für die Unternehmensführung dürfte jedoch der viertpopulärste Grund für die Internet-Nutzung ihrer Belegschaft sein: 37 Prozent der Angestellten surfen im Web, um einen neuen Job zu finden. Für Mitarbeiter interessant sind der Untersuchung zufolge zudem das Abfragen von Aktienkursen (34 Prozent), das Planen von Verabredungen (28 Prozent), Instant-Messaging (26 Prozent), das Herunterladen von Musik (13 Prozent) sowie Online-Spiele (elf Prozent).