Web

 

Weniger Auflagen für Ex-Monopolisten Telekom?

25.02.2000

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Ron Sommer, Chef der Deutschen Telekom geht davon aus, dass die Behörden noch in diesem Jahr die im Rahmen der Regulierung erlassenen Auflagen für den Ex-Monopolisten lockern werden. Dies erklärte er gegenüber der "Financial Times Deutschland". Seiner Meinung nach hat die Regulierungsbehörde für Telekommunikation und Post in Deutschland ihre Ziele erreicht, die sich in niedrigen Preisen, die im weltweiten Vergleich wettbewerbsfähig sind, in niedrigen Eintrittsbarrieren für Konkurrenten sowie in dem gestiegenen Wettbewerb widerspiegeln. Sommer forderte in diesem Zusammenhang eine europaweit einheitliche Regulierung. Es könne nicht angehen, "dass wir die einzigen in Europa sind, die seit Januar 1998 Leistungen anbieten, die in anderen Ländern noch nicht einmal angedacht sind oder frühestens 2001 kommen." Klaus-Dieter Scheurle, der Präsident der

Regulierungsbehörde, verlangt nach einem Bericht der "Wirtschaftswoche" genau das Gegenteil. In Deutschland solle nicht weniger, sondern in anderen europäischen Staaten mehr reguliert werden.