Web

 

Weitere Unternehmenszahlen

14.10.1999
Storagetek, E*Trade

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Speicherspezialist Storage Technology (Storagetek) hat für sein drittes Fiskalquartal eine Gewinnwarnung ausgesprochen. Als Grund nannte der Hersteller sinkende Einnahmen bei seinen Platten- und Mainframe-Bandspeichergeräten. Die Bereiche Software, Dienstleistungen und übrige Bandspeicher hätten indes zugelegt, so Storagetek. Das Unternehmen prognostiziert einen Profit von weniger als zehn Cent pro Aktie, während die Analysten bislang einen Gewinn zwischen 30 und 33 Cent erwartet hatten. Die Umsätze dürften nach Aussagen von Storagetek heuer auf Vorjahresniveau (571 Millionen Dollar) stagnieren. Die Aktie des Herstellers stürzte nach Bekanntwerden der Warnung um 3,69 Dollar oder fast 20 Prozent auf 15,75 Dollar ab.

Online-Broker E*Trade Group hat für das vierte Quartal seines Geschäftsjahres (Ende: 30. September) ein Minus von 26,7 Millionen Dollar oder elf Cent pro Aktie ausgewiesen. Der Verlust ist zwar höher als vor einem Jahr (15,2 Millionen Dollar oder acht Cent je Anteilschein), übertraf aber dennoch die Erwartungen der Analysten, die mit einem Fehlbetrag von bis zu 15 Cent gerechnet hatten. Die Einnahmen von E*Trade betrugen 173,2 Millionen Dollar und übertrafen damit die Umsätze des Vorjahresquartals um 84 Prozent. Im abgelaufenen Quartal hat der Online-Broker allein 77 Millionen Dollar in Werbung und Marketing investiert. Der Lohn: 310 000 neue Accounts, die die Zahl der Konten auf insgesamt 1,55 Millionen steigen ließ.