Web

 

Weitere 18 Millionen Dollar Wagniskapital für Staccato

05.01.2006
Die auf Funkchips spezialisierte Designfirma Staccato Communications hat in einer dritten Finanzierungsrunde 18 Millionen Dollar von unter anderem Intel Capital erhalten.

Staccato präsentierte gleichzeitig sein erstes Produkt - den nach Angaben der Firma brachenweit ersten komplett in CMOS-Technik gefertigen Single-Chip für drahtlose USB-Verbindungen. Seit April 2003 hat Staccato nun insgesamt 48 Millionen Dollar Venture Capital erhalten.

Kunden hat die im kalifornischen San Diego ansässige Firma indes noch nicht zu melden. Der Mitgründer und Vice President of Business Development Mark Bowles gibt aber an, man verhandele mit drei von fünf der Top-Hersteller in jedem der Schlüsselmärkte für Wireless USB - PCs, Digitalkameras, Drucker, PC-Karten sowie portable Media-Player.

Die 60-köpfige Company konkurriert mit unter anderem Texas Instruments und Broadcom. Bowles sieht Staccato aber aufgrund seiner Ein-Chip-Lösung im Vorteil, die Kosten, Leistungsaufnahme und Platz spare. (tc)