Web

 

Vivendi will Anteil an AOL Frankreich verkaufen

29.05.2000

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Der französische Mischkonzern Vivendi will seinen 55-prozentigen Anteil an AOL Frankreich angeblich an AOL Europe verkaufen, das inzwischen wieder komplett im Besitz von AOL ist. Dies berichtet das "Wall Street Journal" unter Berufung auf eingeweihte Kreise. Vivendi hält seinen Anteil zusammen mit dem Pay-TV-Unternehmen Canal Plus, an dem es 49 Prozent besitzt. Die restlichen 45 Prozent an AOL Frankreich gehören zu AOL Europe. Der Mischkonzern will sich nunmehr auf das im Januar mit Vodafone Airtouch gegründete Joint-Venture Vizzavi konzentrieren, das als europaweites Internet-Portal Online-Zugang via mobile Geräte oder Festnetz liefern soll. Aufgrund dieses Engagements ist das Interesse des Mischkonzerns an einem rein französischen Internet-Service-Provider erloschen.