Web

 

Verursachen Handys Augenkrebs?

17.01.2001

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Wissenschaftler der Universität Essen haben einen möglichen Zusammenhang zwischen Augenkrebs und der regelmäßigen Benutzung von Handys entdeckt. Im Rahmen einer Studie wurden 118 Krebspatienten der Essener Augenklinik mit einer Kontrollgruppe aus 475 nicht an der Krankheit leidenden Menschen verglichen. Dabei zeigte sich, dass die Krebs-Patienten häufiger das Handy benutzt hatten als die anderen Testpersonen. Der Leiter der Untersuchung Andreas Stang wies jedoch darauf hin, dass die Studie keinen endgültigen Beweis für einen Zusammenhang darstelle.

Einem Artikel in der US-Fachzeitschrift "Epidemiology" zufolge ist es bislang noch unklar, ob und wie die elektromagnetische Strahlung von Mobiltelefonen Krebs hervorrufen könne. Es sei jedoch bekannt, dass die Wasserbestandteile des Auges die Aufnahme der Strahlung unterstützen.