Web

 

Veritas meldet Nettogewinn und starken Umsatzzuwachs

29.01.2004

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Der Storage-Softwarespezialist Veritas kehrte im Schlussquartal 2003 nach einem restrukturierungsbedingten Verlust im Vorjahreszeitraum wieder in die Gewinnzone zurück. Wie das Unternehmen aus Mountain View, Kalifornien, bekannt gab, verbesserte sich das Nettoergebnis auf Jahresfrist von minus 49,4 Millionen auf plus 105,3 Millionen Dollar oder 24 Cent. Der Umsatz stieg im Jahresvergleich um mehr als ein Viertel von 405,7 Millionen auf 512,8 Millionen Dollar. Dabei legten die Serviceeinnahmen überproportional um 44 Prozent auf 203,9 Millionen Dollar zu. Die Lizenzerlöse kletterten um 17 Prozent auf 308,9 Millionen Dollar. Das Investitionsklima habe sich deutlich verbessert, stellte Veritas-CEO Gary Bloom fest.

Im laufenden ersten Quartal 2004 rechnet die Company mit Einnahmen zwischen 455 Millionen und 470 Millionen Dollar, das entspricht einem Wachstum von zwölf bis 16 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum. Der Gewinn pro Aktie soll zwischen 17 und 20 Cent betragen. (mb)