Web

 

VA Linux gibt Gewinnwarnung aus

06.11.2000

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Der Linux-Systemintegrator VA Linux erwartet für sein abgeschlossenes erstes Fiskalquartal (Ende: 27. Oktober) einen Verlust von 14 bis 16 Cent pro Aktie. Die Finanzwelt ging laut First Call/Thomson bisher von minus neun Cent je Anteilschein aus. Als Grund nannte das Unternehmen unerwartet geringe Einnahmen bei Neukunden aus der New Economy.

Wie VA Linux weiter mitteilte, dürfte der Quartalsumsatz um rund zehn Prozent über dem des Vorquartals und um 275 Prozent über dem des Vorjahreszeitraums liegen. Die Einnahmen für das Geschäftsjahr 2001 würden zirka 2,25 mal so hoch ausfallen wie im Vorjahr. Bislang hatte die Company einen Faktor von 2,5 angesetzt. Die Börse reagierte empfindlich, die Aktie von VA Linux gab im frühbörslichen US-Handel um 40 Prozent auf 18 Dollar nach.