Web

 

Utimaco rechnet nicht mehr mit Breakeven

16.05.2001

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Die auf IT-Sicherheitslösungen spezialisierte Utimaco Safeware AG wird den für das gesamte Geschäftsjahr 2000/01 angestrebten Breakeven nicht erreichen. Allerdings will das in Oberursel ansässige Unternehmen im vierten Fiskalquartal schwarze Zahlen schreiben. Das gab Utimaco zusammen mit seinem endgültigen Neunmonatsbericht bekannt. In den ersten drei Quartalen des laufenden Geschäftsjahres verzeichnete die Company einen Nettoverlust von fünf Millionen Euro. Im vergleichbaren Vorjahreszeitraum belief sich das Minus auf 3,6 Millionen Euro. Der Umsatz wuchs in diesem Zeitraum um 14 Prozent auf 26,7 Millionen Euro.

Die Anleger zeigten sich nicht erfreut: Das Utimaco-Papier sank am heutigen Mittwochnachmittag um rund 5,5 Prozent auf 3,29 Euro.