Web

 

US-Radiosender müssen Copyright für Online-Programm zahlen

11.12.2000

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Die Regulierungsbehörde U.S. Copyright Office hat die traditionellen Radiosender dazu verpflichtet, für im Internet gesendetes Programm Urheberrechtsgebühren direkt an Plattenfirmen zu zahlen. Eine entsprechende Ankündigung der Kartellwächter wird am heutigen Montag erwartet. In den USA zahlen Radiostationen Copyright-Gebühren bislang nur an Gebührensammelstellen, nicht jedoch direkt an die Platten-Labels. Stellen sie ihre Inhalte jedoch auch im Web zur Verfügung, winken den Musikunternehmen zusätzliche Urheberrechtseinnahmen. Die exakte Höhe der Copyright-Beträge wurde noch nicht ermittelt.