Web

 

US-Firmen fürchten den Jahreswechsel

16.07.1999

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Jedes vierte amerikanische Großunternehmen rechnet mit Problemen durch die Jahr-2000-Umstellung - bei seinen ausländischen Lieferanten in Asien, Lateinamerika und Europa. Ed Yardeni, Chef-Ökonom der Deutsche Morgan Grenfell und Initiator der Umfrage unter knapp 100 Konzernen, beschreibt das Dilemma: „Zwar sind die großen Unternehmen am besten auf die Umstellung vorbereitet, jedoch sind sie gleichzeitig leicht verwundbar durch schwache Glieder in den globalen Lieferketten.“ Rund 40 Prozent der befragten Firmen gaben zu Protokoll, daß sie den Lagerbestand ausweiten wollen, um nicht von Engpässen ihrer Lieferanten überrascht zu werden.