Web

 

US-Börsianer lieben kostenloses Internet

27.09.1999

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Am vergangenen Freitag hat die Start-up-Company Net Zero einen fulminanten Börsengang hingelegt: Das Unternehmen, das in den USA einen kostenlosen Internet-Zugang offeriert und unter anderem Marketing-Kooperationen mit Compaq und Xerox vorweisen kann, hatte zehn Millionen Aktien zu je 16 Dollar emittiert und somit 160 Millionen Dollar Kapital in die Unternehmenskassen geschaufelt. Der Kurs stieg aber schon am ersten Handelstag um 13,13 Dollar oder 83 Prozent auf 29,13 Dollar und verschaffte Net Zero eine Marktkapitalisierung von drei Milliarden Dollar. Im Laufe des Freitags wurden 19,5 Millionen Anteilscheine gehandelt, das Net-Zero-Papier belegte damit Platz sieben in der Liste der aktivsten Werte auf den US-Finanzmärkten.