Web

 

Update Software senkt Verlust, Betriebskosten und Umsatz

14.04.2003

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Der Wiener CRM-Spezialist Update Software AG konnte sein Betriebsergebnis im Geschäftsjahr 2002 gegenüber dem Vorjahr um rund 60 Prozent verbessern: Nach vorläufigen Berechnungen reduzierte sich der Verlust vor Zinsen und Steuern (EBIT) von 16,5 Millionen auf 6,7 Millionen Euro. Der seit November vergangenen Jahres amtierende CEO Thomas Deutschmann führte diesen Erfolg primär auf Kostensenkungen von durchschnittlich rund 35 Prozent zurück, die Aufwendungen in den Bereichen Service und Wartung seien durch die Restrukturierungsmaßnahmen sogar um 40 Prozent von 7,9 Millionen auf 4,7 Millionen Euro gefallen.

Parallel dazu ging allerdings auch der Umsatz um 11,4 Prozent auf 14,8 Millionen Euro zurück. Langfristig hofft Deutschmann jedoch, von dem zu beobachtenden Rückzug vieler US-Konkurrenten vom europäischen CRM-Markt profitieren zu können. (mb)